Schnittstellen

Best-Practices

In die Prozesse des Unternehmens sind in der Regel verschiedene IT-Systeme involviert. Gleichzeitig steigt die Anzahl der Systeme aufgrund einer immer voranschreitenden Spezialisierung. Der Wahl der richtigen Kopplung dieser Systeme (sprich Schnittstellen) fällt ein großes Gewicht zu.

Aus unserer langjährigen Erfahrung mit Schnittstellen, unter anderem im Umfeld von E-Commerce-Anwendungen, haben sich Best-Practices entwickelt die wir Ihnen gerne zur Verfügung stellen.

Technologien

Zur Realisierung von Schnittstellen greifen wir unter anderem auf Technologien wir XML/XSLT/XSD, SOAP, REST und Message Queues zurück.

Drei Herausforderungen

Standardisierung

Lange Entwicklungszeiten bei Schnittstellen und Dateninkonsistenzen sind oft die Folge mangelnder Standardisierung.

Sinnvoll ist die Festlegung genormter Datenformate (mit z.B. XML-Schema) und Einschaltung von "Daten-Konvertern" (mit z.B. XSL-Transformation).

Update-Frequenz

Werden Daten nicht häufig genug ausgetauscht werden die Inkonsistenzen zwischen Systemen größer. In der Folge entgeht Umsatz oder es entstehen Kosten, z.B. durch Fehlbestände.

Ein Abgleich beschränkt auf geänderte Daten ("Delta") oder eine Kopplung über Message-Queues sind zwei Beispiele um der Herausforderung beizukommen.

Protokollierbarkeit

Ist nicht nachvollziehbar welche Daten durch welche Schnittstellen geändert werden ist die Fehler-Analyse nahezu unmöglich.

Ein Logging bei synchronen Schnittstellen und eine Archivierung bei asynchronen Schnittstellen ist anzuraten. (siehe auch Big-Data/NoSQL)

Standard

Frequenz

Protokoll